02131 7954 113
Kontakt
Beratung, Verkauf, Service
Stereolithographie (SLA)

Bei der Stereolithographie wird das Modell Schicht für Schicht aus Resin, flüssigem Kunstharz, erstellt. Drucker dieser Art verfügen über ein spezielles Becken, in das die Flüssigkeit eingefüllt werden kann. Diese wird dann durch einen UV-Laser, LED-Displays oder einen Beamer gezielt an den Stellen ausgehärtet, die anschließend die gewünschte Form ergeben.

Das SLA-Verfahren

Bei der Stereolithographie wird das Modell Schicht für Schicht aus Resin, flüssigem Kunstharz, erstellt. Drucker dieser Art verfügen über ein spezielles Becken, in das die Flüssigkeit eingefüllt werden kann. Diese wird dann durch einen UV-Laser, LED-Displays oder einen Beamer gezielt an den Stellen ausgehärtet, die anschließend die gewünschte Form ergeben.

„Right-Side Up” oder „Upside Down”? Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Methoden: Bei der Right-Side-Up-Methode wird das Modell richtig herum gedruckt. Das bedeutet, dass der Teil, der später den Boden der Konstruktion darstellt, auch unten ist. Dafür senkt sich die Druckplattform immer weiter ab, während der Laser selektiv das Kunstharz aushärtet. Alternativ dazu wird beim Upside-Down-Verfahren das Modell kopfüber produziert. Dazu arbeitet sich die Druckplattform von unten nach oben vor. Das Ergebnis ist ein auf dem Kopf stehendes 3D-Modell, welches mittels vorher in der Software angelegter Hilfskonstruktion an der Plattform haftet. Die Hilfskonstruktion wird am Schluss entfernt und das Produkt ist einsatzbereit.

Für individuelle Druckergebnisse können, je nach Modell, verschiedene Resinarten zum Einsatz kommen. So entstehen zum Beispiel transparente, extrem robuste oder flexible Formen. Auch Gussformen lassen sich realisieren.

Für wen eignen sich SLA-Drucker?

Durch seine Genauigkeit und die gute Oberflächenqualität eignen sich Stereolithographie-Drucker für eine Vielzahl professioneller Anwendungen. Sie finden in der Forschung und Entwicklung, der Zahntechnik, aber auch in der Schmuckindustrie Gebrauch. Allerdings hat diese Qualität auch seinen Preis, der in der Regel höher liegt als der von FFF-Druckern. Auch bedarf es der oben beschriebenen Nachbearbeitung, die sich angesichts der hochwertigen Ergebnisse aber definitiv lohnt.

Zurück zur Übersicht
Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Services?

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche 3D-Lösung zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.





Mit dem Absenden Ihrer Nachricht an uns erklären Sie ebenfalls, unsere Hinweise zum Datenschutz (Link) zur Kenntnis genommen zu haben. Wir werden die Angaben aus dem Kontaktformular dazu verwenden, Ihre Anfrage zu bearbeiten. Sie können der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Werbezwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen (Ihre normalen Internet- oder Telefonkosten) anfallen.
[recaptcha]